AES Prösen
- anerkannte Ersatzschule -

Leitbild

Unsere Schulen sollen Schulen zum Wohlfühlen sein. Unsere Kinder haben bei uns die Möglichkeit, in Sicherheit, ohne Gewalt und Drogen zu Lernen. Das Schulklima trägt entscheidend dazu bei, dass Disziplin, Ordnung, Höflichkeit und Respekt, Erziehung und Bildung keine Fremdworte sind. Voraussetzung dazu ist, dass alle an einem Strang ziehen: die Eltern – die Lehrer – und nicht zuletzt die Schüler selbst.

Der Förderverein als Schulträger sieht seine Aufgaben in Folgendem:

  • Geschäftsführung (insbesondere Personal- und Finanzarbeit)
  • Erarbeitung von Dokumenten (Anträge, Informationsberichte, Arbeitskonzepte)
  • Zusammenarbeit mit der Verwaltung der Gemeinde Röderland
  • Öffentlichkeitsarbeit zur Propagierung der Bildungsmöglichkeiten an der „Aktiven Entwicklungsschule“, zur Gewinnung von Sponsoren sowie zur Zusammenarbeit mit den örtlichen Vereinen
  • Mitarbeit in den demokratischen Mitwirkungsgremien der Schule (Schulforum)
  • Unterstützung der Schule bei der Schaffung zusätzlicher Bildungs- und Freizeitangebote
  • Organisierung von Projekttagen zur Berufsorientierung
  • Mithilfe bei der Gestaltung von Schulhöhepunkten
  • Sicherung einer satzungsgemäßen Vereinsarbeit

 

Diese Aufgaben sprechen für sich und unseren ländlichen Schulstandort. Wir können sie aber nur in die Tat umsetzen, weil folgende Kriterien bestens erfüllt sind:

  • die aktive Mitarbeit aller Mitwirkungsgremien und die gute Zusammenarbeit mit Eltern, Schülern, Lehrern und der Schulleitungen  
  • hoher Stellenwert der Schulen bei der Gemeinde Röderland
  • intensive Arbeit des Fördervereins zur ganzheitlichen Unterstützung der Schulen

 

Das Pädagogische Konzept finden Sie im Download-Bereich. Die Satzung des Fördervereins können Sie im Sekretariat der Schule einsehen.